21.10.2018 | Gietls Geheimtipp: Weltmeister-Jongleur Thomas Dietz


Zu Thomas Dietz: Zu verdanken habe ich alles meinem Vater. Er war es, der bei Familienfeiern oft drei Bälle jonglierte und damit die Verwandschaft verblüffte. Verzaubert durch die gute Stimmung und das Bild der umherfliegenden Bälle fragte ich meinen Vater nach dem Geheimnis: "Wie machst Du das nur?" So lernte ich mit nur dreieinhalb Jahren das lustige Spiel mit den drei Bällen von ihm. Seitdem bevorzugte ich meist zu jonglieren, statt mit Autos oder Bausteinen zu spielen. Tag ein, Tag aus war ich übend anzutreffen. Angetrieben von dem Wunsch selbst einmal vor der Verwandschaft aufzutreten wurde ich durch meine Übung besser und besser. Mit fünf Jahren war es soweit. Ich stand vor meinem ersten Publikum und zeigte meine Artistik mit drei und vier Bällen zu peppiger Musik. Die Bälle flogen, das Publikum klatschte und ich hatte meine Leidenschaft gefunden: Einem Publikum meine Kunst vorzuführen und sie mit meiner Geschicklichkeit zu begeistern. Die Jahre des Trainings gingen weiter und der Grundstein für ein Leben als Artist war gelegt. Die Auftritte wurden mehr und nach erfolgreicher Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker war klar, dass ich Jonglieren zu meinem Beruf machen will und besuchte die Staatliche Artisten Schule in Berlin. Durch Ausbildung in Tanz, Akrobatik und intensives Techniktraining erlebte meine Leidenschaft eine Vervollständigung und wurde zur Kunst. Meine harte Arbeit hat sich gelohnt. Ich wurde zum Weltmeister gekürt und genieße internationales Ansehen als technisch hochkarätiger Jongleur. Deshalb bin ich ein gern gesehener Gast auf Jongliertreffen und werde als Seminarleiter eingeladen mein Wissen weiterzugeben. Seit Jahren bin ich auf Veranstaltungen jeglicher Art als Künstler gebucht (siehe Referenzen) und begeistere mein Publikum mit Nummern zu Musik aller Genres. Meine Besonderheit ist, dass ich es beherrsche die Bälle, Keulen und Ringe Ton für Ton zur Musik zu jonglieren. Dies ergibt eine ästhetische Komposition aus Musik und den Flugbahnen der Objekte. Ich liebe was ich tue und zeige das bei jedem Auftritt. Sie werden es in meinen Augen sehen: Jonglieren ist meine Berufung.

Links: Thomas Dietz bei Stefan Raab -> Tickets zum Ausdrucken
Datum: So., 21.10.2018 | 00:00 Uhr
Eintritt: 27.50 Euro

Veranstaltungsort:


Leerer Beutel
Bertoldstraße 9
93047 Regensburg
Telefon: 0170/5801002
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.leerer-beutel.de

Anfahrt


Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok